Akademie


Akademie

Akademīe (grch.), im Altertum ein dem Heros Akadēmos geweihter Platz in der Nähe Athens, wo sich ein Gymnasium mit schattigen Laubgängen befand. Da hier Plato seine Lehrvorträge zu halten pflegte, nannte man seine Schule die akademische, seine Schüler Akademĭker. Von dieser Alten A. unterscheidet man im Altertum die Mittlere A., um 244 v. Chr. von Arkesilaus, und die Neue A., um 160 von Karneades gegründet. Jetzt nennt man A. in Deutschland höhere Fachschulen (Berg-, Forst-, Landwirtschafts-A., A. für Sozialwissenschaften, für praktische Medizin, Handels-, Kriegs-, Marine-, Maler-, Bildhauer-, Bau-, Musik-, Theater-A.), hauptsächlich aber Gelehrtenvereine zur Förderung der Wissenschaften. Letztere entstanden im 15. und 16. Jahrh. in Neapel, Florenz (Accademia della Crusca), Rom, Venedig, fanden aber erst in Frankreich ihre wesentliche Ausbildung durch Begründung der Académie Française (1635), die später mit ihren Schwesteranstalten zusammen den Namen Institut de France (s.d.) erhielt. Unter den A. Deutschlands ist die wichtigste die Berliner A., von König Friedrich I. 1700 nach dem Vorschlag von Leibniz gestiftet; auf sie folgen die Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen (1750), die bayr. A. der Wissenschaften zu München (1759), die sächs. Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig (1846); einzig der Naturforschung gewidmet ist die Academia Caesarea Leopoldina-Carolina (1652). In Österreich-Ungarn sind A. in Wien (1846), Pest, Prag, Krakau, Agram; in Rußland die Petersburger. England besitzt zwar keine A. im kontinentalen Sinne, doch gehören ihrer Bedeutung nach hierher die Royal Society für Naturwissenschaften und Mathematik zu London (1663), die British Academy für histor. und philol. Wissenschaften (1902) und die Royal Irish Academy zu Dublin (1782). In Nordamerika namentlich die National Academy of sciences. Seit 1899 besteht eine Internationale Assoziation der A. zu dem Zweck, wissenschaftliche Unternehmungen von allgemeinem Interesse zu fördern und zur Erleichterung des wissenschaftlichen Verkehrs.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akademie — Akademie …   Deutsch Wörterbuch

  • Akademie — ist ein rechtlich ungeschützter Begriff und deckt ein breites Spektrum von öffentlich geförderten und privaten (so genannten „freien“) Forschungs , Lehr , Bildungs und Ausbildungseinrichtungen ab. Allgemeiner gebräuchlich als das Substantiv… …   Deutsch Wikipedia

  • Akademie — Akademie, Platz am Cephissus, 6 Stadien von Athen, ehemals einem Akademus gehörig, später ein Gymnasium mit Schattengängen und Springbrunnen; hier lehrte Plato und darum hieß seine philosoph. Schule die akademische. – Später wurde dieser Name… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Akademie — Akademie. Die Bezeichnung Akademie rührt von einem Hain in Attika am Kephissos, nordwestlich von Athen her, der dem Heros Akademos geweiht war. Hier befand sich eines der drei Gymnasien von Athen, in dem Plato seine philosophischen Vorträge… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Akademie — Akademie. Um das Jahr 400 vor Christus stand ein Haus mit einem schattigen Garten in der Vorstadt Athens, welches einem gewissen Akademos gehörte. In dem Garten pflegte der weise Plato, des Sokrates Schüler, mit seinen Schülern umherzuwandeln und …   Damen Conversations Lexikon

  • Akademie — (v. griech. Akademĭa), 1) Platz in Attika am Kephissos, nordwestlich von Athen, Anfangs dem Heros Akademos (s.d.) geweiht u. nach ihm genannt, mit angenehmen, bes. von Kimon angelegten Platanen u. Ölbaumpflanzungen, Altären der Musen, des Eros,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Akademie — (griech. Ακαδημία, lat. academĭa), Anstalt zur Beförderung wissenschaftlicher oder künstlerischer Studien. Ursprünglich führte den Namen A. die Schule Platons, die ihn von dem Garten des Akademos, einem mit Anlagen versehenen, an der nördlichen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Akademie — Sf wissenschaftliche Gesellschaft erw. fach. (15. Jh.) Onomastische Bildung. Entlehnt aus l. Acadēmīa, dieses aus gr. Akadḗmeia. Im Griechischen ist es zunächst Name eines vor Athen gelegenen Tempelbezirks, der möglicherweise volksetymologisch… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Akademie — »Forschungsstätte; Bildungsinstitution, Fachhochschule«: Das Wort wurde im 16. Jh. im Zusammenhang mit der humanistischen Bewegung aus lat. Academia, griech. Akadē̓meia, dem Namen der Lehrstätte Platons, entlehnt. Diese wiederum heißt nach einem …   Das Herkunftswörterbuch

  • Akademie — Universität; Alma Mater; Uni (umgangssprachlich); Hochschule * * * Aka|de|mie [akade mi:], die; , Akademien [akade mi:ən]: zentrale Einrichtung für Forschung, Bildung: die Akademie der Wissenschaften, Künste. Syn.: ↑ Hochschule, ↑ …   Universal-Lexikon